Aktuelles

Presseaussendungen

Bundesländer / Kontakt

Verkehrstage

International

Über uns

Fahrplanauskunft

Streckennetz

Links

 

Themen

Diskussion

Am häufigsten kommentiert

Am häufigsten aufgerufen

Chronologische Liste

Registrieren

 

Fahrplanwechsel 2011

Regionalbahnen NÖ

Klimaschutz-Aktion

Südbahn -> Nebenbahn?

BM Doris Bures ist am Zug!

Kampf um die Ybbstalbahn

Fahrgastbefragung

 

 
 
 

Endlich: Wieder Direktzüge Graz - Linz

Wiederaufnahme des IC-Verkehrs mit Fahrplanwechsel 2014

19.02.2013; Fahrgast Steiermark


8095 Views / 0 Kommentare


»

Verhandlungserfolg Bund, Länder und ÖBB

»

1. Stufe des Interregio-Konzeptes von Fahrgast Steiermark wird umgesetzt


probahn-Forderung erfüllt!

Direkter Bahnverkehr Graz – Linz ab Fahrplanwechsel 2014 kommt

Vier Direktverbindungen täglich

- Zweistunden-Takt und neue antriebsschnelle Fahrzeuge muss das Ziel sein

- Fahrzeit lässt sich um eine halbe Stunde verkürzen

- Bund und Länder OÖ und Steiermark brauchen langfristiges Konzept

Mit Fahrplanwechsel im Dezember 2013 soll der IC-Verkehr mit moderneren Fahrzeugen wieder aufgenommen werden. Zwei Mal täglich sollen zwischen beiden Landeshauptstädten Linz und Graz direkte Züge wieder verkehren, und zwar von Graz nach Linz um 7.38 Uhr und 15.38 Uhr fahren und um 12.22 und 20.22 nach Graz zurückkehren. Zwischen Graz und Selzthal verkehren sie als Zugteile der Züge von Graz nach Salzburg bzw. Innsbruck.

Die Fahrzeit beträgt über drei Stunden, wobei durch Maßnahmen wie Seitenbeschleunigung und schnellere Triebwagen sich die Zeit auf unter drei Stunden verkürzen ließe.

probahnbegrüsst dieses Vorhaben, geht doch damit ein langjährige Forderung aller österreichischen Fahrgastinitiativen in Erfüllung, wobei dem Fahrgast Steiermark besondere Anerkennung gebührt. Deren 1. Stufe ihres IC-Konzeptes wird damit realisiert, die eine Flügelung von Zugteilen vorsieht. .

Ziel der Bundesländer OÖ und Steiermark muss es in der Folge sein, einen Zwei-Stunden-Takt durchzusetzen, so wie zwischen Salzburg und Graz ab heuer realisiert. Ebenso sind neue antriebsschnelle Triebwagen gemeinsam mit Bund zu vereinbaren und zu finanzieren, um den Bahnkunden mehr Komfort und kürze Fahrzeiten bieten zu können. probahn schlägt ein Langfristkonzept vor, das in Stufen nach Maßgabe der Finanzierung umgesetzt werden kann.

probahnfreut sich, dass sich die Erkenntnis durchgesetzt hat, dass die zweit- und drittgrößte Stadt Österreichs mit Direktzügen wieder verbunden sind. Die Initiative des Verkehrsministeriums ist jedenfalls zu begrüßen. Siehe http://www.bmvit.gv.at/verkehr/nahverkehr/finanzierung/aktuell/index.html

 

Fürprobahn ÖSTERREICH

Peter Haibach


Beilagen

Vorschau

Beschreibung

Gesamte Presseaussendung als PDF

.
0 Kommentare
.


Bisher wurde zu diesem Thema noch kein Kommentar geschrieben.
Machen Sie den Anfang!
 

.
.
 
.
 

 
 
 
Neueste Beiträge
13.04.2017, VCÖ - OÖ
Mehr als 4.700 Hasen wurden in OÖ. im Vorjahr Opfer des Straßenverkehrs
424 Views / 0 Kommentare
09.04.2017, OÖ. Plattform Klima-Energie-Verkehr
Umleitungsstrecken erhalten u. ausbauen
622 Views / 0 Kommentare
03.04.2017, probahn Österreich
Süd- und Tauernbahn aufwerten
Verkehrs- und Umweltinitiativen fordern Drei-Länder-Bahnlinie nach Triest
1025 Views / 2 Kommentare
02.04.2017, OÖ. Plattform Klima-Energie-Verkehr
Verkehrs- u. Energietermine 4-17, Sonderveranstaltung am 5.4. u. Sitzung am 24.4. jew. in Linz
682 Views / 0 Kommentare
31.03.2017, VCÖ - OÖ
In Oberösterreich seit Jahresanfang 15 Verkehrstote – Linz, Steyr und 5 Bezirke ohne tödlichen Verkehrsunfall
623 Views / 0 Kommentare
Häufig gelesen
Die meisten Kommentare